Basketball Trainingszeiten Herren

Herren
Di. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Senioren Ü35 (Jahrgang 1982 und älter)
Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 1

Freizeitgruppe

Di. 20.00h – 21.30 h,

MÜKO (Halle Münzelkoppel, Barenkrug 16)

 

 

 

 

 

CoBZ = Condor Basketball Zentrum,

Berner Heerweg 186

 

 

Basketball Trainingszeiten Weiblich

1. Damen
Mo. 20.15h – 21.45h
BERN (An der Berner Au 12)

Mi. 20.00h – 21.45h
HERM (gr. Halle Hermelinweg)

2. Damen

Mo. 18.45h – 20.15h, BERN (Berner Au 12)

Mi. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2

W14 (Jahrgang 2004 und jünger)

Mo. 17.15h – 18.45h, BERN

Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ Halle 1

 

Basketball Trainingszeiten Jugend männlich

M10 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mi.  16.00h – 17.00h, CoBZ Hallen 1und 2

und bei der M12

M12 (Jahrgang 2006 + 2007)
Mo. 16.00h – 17.15h, BERN (Berner Au 12)
Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ  Halle 1

M14 (Jahrgang 2004 + 2005)
Mo. 17.00h – 18.30h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi. 17.00h – 19.00h, CoBZ Halle 2

M16 (Jahrgang 2002 + 2003)
Mo. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi.  17.00h – 19.00h, BERN

M18 (Jahrgang 2000 + 2001)
Di.  18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2
Do. 18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2 
 



Spiele der Woche 2017-12-11-17

HBB 33 Mi 13.12.17 20:00 HBV-BERN CONO 1 ETV 6 66:82
M16L 29 Mi 13.12.17 18:30 HBV-HÖKO BSV 1 BSV 2 CONO
DS 40 Mi 13.12.17 20:05 HBV-HÖKO BSV 1 ALTO 1 CONO
M16L 31 Sbd 16.12.17 14:45 HBV-NIHA AMTV 1 BSV 1 Rainer/Tho Long
M18A 43 Sbd 16.12.17 16:30 HBV-NIHA AMTV 1 BSV 2 CONO
HSEN 54 Sbd 16.12.17 16:45 HBV-OCHT MTVL 1 CONO 1 HAHI
M14O 36 So 17.12.17 11:30 HBV-AHR WSV 2 BCH 2 CONO
M14A 31 So 17.12.17 13:30 HBV-AHR WSV 1 BSV 2 CONO
M14A 30 So 17.12.17 11:30 HBV-BERN CONO 1 HTS 1 BSV
M16O 26 So 17.12.17 13:30 HBV-BERN CONO 1 BWB 1 BSV
DBO 33 So 17.12.17 17:30 HBV-BERN CONO 2 STG 1 ATSV
DS 44 So 17.12.17 19:30 HBV-BERN CONO 1 BSV 1 ATSV
W14B 21 So 17.12.17 11:30 HBV-HOWE ETV 1 CONO 1 RIST
M14O 35 So 17.12.17 10:00 HBV-NIHA AMTV 2 BBCQ 1 CONO

Spiele der Woche 2017-12-04-10

HSEN 50 Mi 06.12.17 20:00 HBV-BERN CONO 1 BSV 1 61:72
M14A 27 So 10.12.17 10:00 HBV-AHR WSV 1 MTVL 1 Dennis/Holger
M18L 20 So 10.12.17 11:45 HBV-AHR WSV 1 BGW 1 CONO
W14B 20 So 10.12.17 13:30 HBV-BERN CONO 1 BSV 2 69:52
M18B 42 So 10.12.17 15:30 HBV-BERN CONO 1 TOWE 1 52:78
DS 39 So 10.12.17 17:30 HBV-BERN CONO 1 RIST 3 86:34

U12 - Spiegel: Erster Spieltag mit einem Teilerfolg

Geschrieben von Kai Kalippke, MTVL

Am ersten Spieltag unserer U12 wurde sehr schnell deutlich, dass die MTVer ordentlich von ihren Gegnern beeindruckt waren. Durch den Ausfall aller Spieler des Jahrgangs 2006 traten wir mit 9 Spielern des jüngeren Jahrgangs (2007) an, die teilweise ihr erstes Spiel spielten. Die Teams der Gegner hingegen bestanden überwiegend aus älteren Spielern mit Spielerfahrung, die ihre körperliche Überlegenheit nutzten.

SC Condor – U12 61:6 (29:0)
Condor war vom Sprungball an überlegen. Die U12er waren sehr nervös, was sich daran zeigte, dass sie in der Verteidigung noch sehr unorganisiert waren. Condor kam häufig frei zum Korb und konnte auch bei verworfen Bällen viele Rebounds einsammeln, um dann zu punkten.
Im Spiel nach vorne gelang noch nicht viel, auch weil die Gegner fast durchgehend mit zwei Spielern gegen den ballführenden Spieler verteidigt haben, was in der U12 so eigentlich nicht gestattet ist.
Dennoch ließen unsere Spieler den Kopf nicht hängen und in der zweiten Hälfte konnten wir uns immer wieder befreien und kamen auch zu unseren ersten Punkten.

Senioren: Mit Laufbereitschaft zum Erfolg

22.10.2017 HTB – CONO 43 : 51 (16:23)

Fastbreaks, Fastbreaks, Fastbreaks - wer läuft, gewinnt.

Trotz dezimierter Mannschaft und kleiner Aufstellung verlief das erste Viertel recht ausgeglichen. Wenn wir denn doch mal einen Rebound bekamen, hieß es für unsere Guards ab nach vorne. So konnten wir ein ums andere Mal leichte Punkte am Brett erzielen. HTB indessen spielten gebetsmühlenartig ihren Stiefel runter. Spielzug 1 wurde aber großartig von beiden Franks verteidigt. Auch die Alternative 2 mittels Play und Flügel - gerne mal als Give'n'Go - bekamen wir schnell in den Griff. Dank der steten Wiederholung hatten wir unsere Verteidigung mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir im zweiten Viertel lediglich 2 magere Punkte zuließen. Somit rechneten wir nach der Halbzeit mit angefressenen HTB-Spielern, die nicklicher auftreten würden, und versuchten uns mental darauf einzustellen. Anfänglich kippte tatsächlich auch das Momentum zu deren Gunsten, was wir aber in einigen aufeinanderfolgenden Sequenzen durch Steals wie Rebounds abfingen und - siehe Einleitung - erfolgreich verwerten konnten. Im weiteren Verlauf ereignete sich ein ausgeglichener Schlagabtausch bis wir unsere Taktik ca. 4 Minuten vor Schluss umstellten. So konnten wir unseren Vorsprung von zehn Punkten verwalten und gleichzeitig den Gegner zwingen, auf uns zuzukommen, während sich dadurch die Räume für uns öffneten. So streuten wir ab und an ein paar Salzkörner auf die Wunde, wobei uns auf die letzten Meter dennoch fünf Team-Fouls angelastet wurden. Deren Freiwerfer verwandelten glücklicherweise nur die Hälfte, was ein kollektives Aufatmen sowie einen verdienten Sieg zur Folge hatte. Großer Dank gebührt dabei der meist konsequenten Verteidigung sowie gehorsamen Umsetzung von Coach Franks Taktikumstellung gegen Schluss.

Weiterlesen: Senioren: Mit Laufbereitschaft zum Erfolg

Herren: Ein Punkt zu wenig

SC Condor - BCH 69 : 70 (28:39)

von Benni Pepel

Erstes Heimspiel der Saison, das muss natürlich gewonnen werden!
Fast die gesamte Mannschaft war angetreten, um an der Berner Au Stärke zu beweisen.
Leider begann der Start recht holprig und Condor lief von der ersten Minute an einem Rückstand hinterher. Angeführt vom erneut starken Mauritz kam man jedoch nach und nach wieder ran, musste dann aber nach erneutem Lauf der BCH Tigers mit 11 Punkten Rückstand in die Halbzeitpause. Insbesondere die vielen zweiten Chancen für BCH waren dafür verantwortlich. Nach der Pause ein besseres Bild. Der Ball wurde verteilt und oft war Condor dann nur mit einem Foul zu stoppen. Ein Foul an Dennis hinter der Dreipunktelinie wurde mit drei erfolgreich verwandelten Freiwürfen bestraft und Condor war wieder im Spiel.

Weiterlesen: Herren: Ein Punkt zu wenig

Herren: Neue Liga, neues Glück?!

SV St. Georg - SC Condor 76:60

Zum ersten Bezirksliga Spiel der Condor Herrenmannschaft war die Anspannung natürlich groß.
Wie viel höher ist das Niveau? Was für Mannschaften sind vertreten?
Als vierter der Kreisliga im Relegationsspiel aufgestiegen und nach einigen Abgängen etwas dezimiert, wusste man nicht so recht, wie das Abenteuer Bezirksliga starten würde.
Zum Glück konnte die Mannschaft in der Vorbereitung verstärkt werden und so war es dann für Linus, Marcel und Christos das erste Spiel für Condor.
Der Spielbeginn verlief recht vielversprechend und Condor konnte durch einen kleinen Lauf in Führung gehen. Daraufhin kam auch prompt die Auszeit der Gastgeber. Ein paar Wechsel brachten den guten Schwung etwas durcheinander, aber auch die zweite Garde konnte St. Georg die Stirn bieten. Im zweiten Viertel verlor Condor jedoch ein wenig den Faden und einige Tournover ermöglichten St. Georg einfache Punkte. Halbzeitstand 33:27 für St.Georg, der bei einer besseren Freiwurfquote für St. Georg auch durchaus höher hätte ausfallen können.

Weiterlesen: Herren: Neue Liga, neues Glück?!

Senioren - Spiegel durch SCAL

Die OLD BOYS haben sich im Heimspiel gegen Condor durchgesetzt. Im Spiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiter wurde am Ende ein deutlicher 73:43 Sieg erzielt.

Zugegebenermaßen ist die Tabelle nach einem Spieltag noch nicht besonders aussagekräftig, zumal dann, wenn der Tabellenerste und -zweite dort mit einem am grünen Tisch erlangten 20:0 Sieg stehen und der erste Platz dadurch gesichert ist, dass A vor C steht. Das Wort Spitzenspiel ist daher eher in Gänsefüßchen zu fassen, aber Leser von scal-basket.de sind in der Mehrheit extrem schlau und bedürfen deshalb selten den Hinweis „Ironie an“ oder „Ironie aus“…

Die OLD BOYS gingen schnell 6:0 in Führung. Wer nun jedoch gedacht hatte, das würde ein absoluter Selbstläufer sah sich getäuscht. Condor hielt dagegen und ging mit einem 7:0 Run selbst in Führung. So wogte das Spiel stetig hin und her, erst stellten die OLD BOYS wieder eine 6-Punkte Führung her (15:9), die jedoch bis Viertelende wieder zusammenschmolz (15:14). Auch im zweiten Viertel gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Bis Minute 16 war das Spiel ausgeglichen (24:24), dann kam wieder ein 9:0 Run der OLD BOYS (33:24), ehe Condor zur Halbzeit nochmal verkürzen konnte auf 27:33.

Die OLD BOYS blieben jedoch entspannt, wusste man doch, dass der Knoten schon noch platzen würde. Das passierte auch ab Minute 27. Bis dahin war nicht viel passiert (39:33 für die OLD BOYS), doch dann fielen endlich die Körbe mit schönen Würfen von außen, gepaart mit einer konzentrierten Defense.

Das hieß: 49:33 nach Viertel drei. Und nun gelang es Condor auch nicht mehr, nochmal zurückzukommen. Im Gegenteil: Die OLD BOYS erhöhten auf 57:33 in Minute 33. Die Messe war nun natürlich gelesen, die OLD BOYS ließen jedoch nicht die Zügel schleifen, sondern erhöhten bis Spielende sogar noch auf 73:43 und erzielten damit am Ende doch noch ein sehr deutliches Ergebnis.

Damit festigen die OLD BOYS die Tabellenführung. Nächstes Spiel ist für einen Großteil der teilnehmenden Spieler bereits am Montag mit den DISTRICT BOYS gegen RIST 5. Nächster Termin der OLD BOYS ist am kommenden Samstag bei den Harburg Baskets.

Punkte: Sascha 22 (1 Dreier, 1/2 FW), Michael 18, Daniel 17 (1/2 FW), Götz 6, BJ 6 (2/6 FW), Papi 2, Thorsten H. 1 (1/2 FW), Jan 1 (1/2 FW)

Freiwürfe: 6/14 = 43%

Viertel aus Sicht der OLD BOYS: 15:14 / 18:13 / 16:6 / 24:10

Trainer: Philipp neuer C-Trainer

Der SCCondor hat mit Philipp Kuhlmann einen neuen Basketball - C-Trainer.

Am 2.7.2017 bestand er die theoretische und praktische Prüfung für die Lizenzstufe CL (C-Leistung).

Wir gratulieren und freuen uns mit Philipp !